Kreaturen nach Maß - Tiere und Gegenwartsdesign

Ana Rajcevic, Animal 07: The Other Side of Evolution, 2012, Fiberglas, Polyurethan, Kautschuk
Dietrich Luft, Purrrr, 2015, Kunstfell, Mikrocontroller-System, Sound / Fake fur, microcontroller, system, sound, 90 × 45 × 8 cm, Programmierer: Sebastian Löser, Foto: Anja Köhne
Thalia de Jong, Golden Boy (Filmstill), 2015, HD-Video, Farbe, Sound, 2 Min.
Konstantin Grcic, Architecture for dogs: Paramount, 2012, Selbstbaumöbel, Podest, Spiegel, Teppich, Glühbirnen, 79 × 42 × 90 cm, © Architecture for Dogs, Foto: Hiroshi Yoda

Kreaturen nach Maß - Tiere und Gegenwartsdesign

Tiere sind seit jeher wichtige Begleiter des Menschen – ob als Nahrungsmittel, wissenschaftliches Versuchsobjekt, Jagdtrophäe oder Spielkamerad. Wenn Tiere heute als Organspender für Menschen dienen oder im Labor gezüchtet werden, stellt sich jedoch die Frage, ob es sich bei diesen „Kreaturen“ überhaupt noch um Tiere handelt.

Für Designer eröffnet sich in dieser Tier-Mensch-Beziehung ein breites Tätigkeitsfeld. Auf der Suche nach dem „richtigen Maß“ gestalten sie Produkte für Tiere und forschen nach Möglichkeiten, tierische Rohstoffe und sogar das Tier selbst zu ersetzen. Zugleich entwerfen die DesignerInnen Szenarien, die in die Zukunft blicken lassen.

16. September bis 6.Januar, Marta Herford

16. September 2018
Autor: Petra Bole