Designmodelle & Prototypen

Eine eigene Werkstatt erlaubt es uns, erste Vormodelle und auch detaillierte Prototypen zu bauen, um weitere Designphasen planen und einen effizienten Umsetzung der definierten Ziele koordinieren zu können.  Wir arbeiten aber auch mit externen Modellbauern, metallverarbeitenden Betrieben, Schlossereien, Schreinereien, Oberflächenbeschichtern und anderen Betrieben zusammen und kommen so schnell zu professionellen Ergebnissen.

Ein Vormodell oder auch Prototyp verkörpert die greifbar gewordenen Vision des Produktes. Er verleiht dem Konzept einen haptischen, erlebbaren Umgang und ermöglicht das Testen und Erproben von Faktoren wie der Benutzerfreundlichkeit, Material, Form und Funktion. Auch die Montage oder Wartung lassen sich an einem Prototyp prüfen und nach Bedarf können laufend Korrekturen vorgenommen werden. Um die Designqualität gewährleisten zu können, werden die Produktionsschritte überwacht.

Speziell in den Bereich Industriedesign gehört die Planung und der Entwurf von seriell gefertigten Produkten sowie übergeordneten Systemen und Nutzungskonzepten. Diese sollen neben den funktional-ästhetischen Kriterien sowohl den technisch-ökonomischen und ökologischen Anforderungen als auch sozialen und kulturellen Ansprüchen gerecht werden. Die Bedürfnisse des Nutzers müssen in die Industrieproduktion miteinbezogen werden, daher ist es wichtig, alle Schritte - von der Produktplanung über die Enwicklung bis hin zu Realisation - zu durchlaufen. Allgemein betrachtet werden im Industriedesign Produkte für die Konsumgüter-, Investitionsgüter-, Möbel-, Sportartikel- und Fahrzeugindustrie sowie Medizintechnik gestaltet.